Philosophie
Ayurveda
Anwendungen
Kontakt
Referenzen
Gutscheine
Lieblinks

Geschichte: Ayurveda - das Wissen vom Leben

Ayurveda ist die Kunst, gesund zu leben und sanft zu heilen. Der Name setzt sich aus zwei Wörtern der Sanskritsprache zusammen: "Ayus" heißt Leben, und "Veda" heißt Wissen. Ayurveda beruht auf der ältesten medizinischen Tradition der Menschheit, die vor ca. 3.000 Jahren, in der Blütezeit der indischen Kultur von indischen Ärzten aufgezeichnet wurde.

© Dt. Gesellschaft für Ayurveda

In den letzten Jahren wurde Ayurveda endlich wieder aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und auch der westlichen Welt zugänglich gemacht. Das Ziel ist ein langes und gesundes Leben, in dem das Bedürfnis nach geistiger Weiterentwicklung und nach Erfolg im täglichen Leben gleichermaßen befriedigt werden kann.

Hektik, Ruhelosigkeit, Stress und falsche Ernährung bringen uns aus dem Gleichgewicht und Krankheit ist die Folge. Ayurveda bietet eine Vielzahl von Methoden, unser Gleichgewicht wieder herzustellen bzw. in der Vorsorge aufrecht zu erhalten.

Jeder Mensch wird im Ayurveda als einzigartig betrachtet.

Ein indisches Sprichwort besagt:

"Es ist besser, regelmäßig den Ölmann zu bezahlen als große Summen an den Arzt abzuliefern."

Aus der Sicht des Ayurveda besteht alles, was im Kosmos existiert, aus fünf Elementen: Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde. Daraus entstehen die drei Doshas (Tri Doshas): Vata - Pitta - Kapha. Diese Doshas sind die grundlegenden Funktionsprinzipien, die alle Abläufe in unserem Organismus steuern. Alle drei Prinzipien sind ständig im Menschen wirksam. Sie drücken sich in der kleinsten Einheit, jeder Zelle, in jedem einzelnen Organ, sowie in der gesamten Erscheinung aus.

Befindet sich diese im Gleichgewicht, ist man gesund und strahlt natürliche Schönheit aus. Entsteht ein Ungleichgewicht, findet sich im zeitlosen Wissen des Ayurveda der Schlüssel zur Wiederherstellung der inneren Harmonie.

 

"Balsam für Körper und Geist"
Ayurveda ist präventiv anzuwenden, aber auch nahezu für alle Bereiche von Unbefindlichkeiten.
Ölmassagen mit warmen Öl haben eine außerordentlich positive Wirkung. Die Zellregeneration wird angeregt, wodurch der Alterungsprozess hinausgezögert wird.

 
Ablagerungen und Schlacken werden aus den Geweben gelöst, gelangen in die Hohlorgane und können so ausgeschieden werden. Verkrampfte Bänder und Sehnen werden entspannt und gedehnt.

Die Marmas (vitale Kontakt-Punkte von Körper und Geist), an welchen sich die Lebenskräfte konzentrieren, werden aktiviert. Durch ihre Anregung werden die inneren Organe und Kanalsysteme sowie die Immunkraft gestärkt.

Die drei Doshas

Die drei Doshas (Vata = Bewegungsprinzip; Pitta = Umwandlungsprinzip: Kapha = Struktur- und Schmierprinzip) werden harmonisiert und ins Gleichgewicht gebracht.


Insbesondere wird überhöhtes Vata reduziert, wodurch Angst, Nervosität, Steifheit der Glieder, Müdigkeit, Lethargie sowie Ruhelosigkeit und Erschöpfung vermindert und ein gesunder Schlaf gefördert werden.

 

"Streicheleinheiten für die Seele"
Ayurvedische Massagen mit wertvollen Ölen sind außerordentlich wohltuend, führen zu tiefer Entspannung und fördern gleichzeitig die Entschlackung. Das wichtigste in unserer hektischen Welt ist wohl die Zeit. Deshalb nehmen Sie sich Zeit für Ihre Ayurveda-Anwendung. Auch die Zeit danach ist sehr wichtig - eine lange Ruhephase nach der Anwendung - ein warmes Bad - ein Spaziergang in der Natur sind unerlässlich.


Die sanfte Berührung während der Ölanwendungen geht sehr tief und bringt viele Stauungen und Blockaden in Bewegung bzw. löst diese auf. Es braucht Ruhe und Zeit, bis Ablagerungen durch das Lymphsystem abtransportiert werden. Es besteht auch normalerweise ein Zusammenspiel von körperlichen Ablagerungen und emotionalen Stauungen – so dass auch diese natürlich in Bewegung kommen. Wärme und viel Trinken – z.B. von ayurvedischen Kräutertees oder einfach heißem Wasser, evtl. mit frischem Ingwer gekocht und mit Zitronensaft gemischt - unterstützen diesen Prozess.


Die kosmetische Wirkung ist ebenfalls enorm. Durch die Verwendung von ausgesuchten Ölen werden auch Haut und Haare weich und seidig.

 

Empfehlung/Eignung

Zur Gesundheitsvorsorge und um das körperliche und geistige Wohlbefinden aufrecht zu erhalten, ist es empfehlenswert, einmal im Monat eine Ayurveda-Anwendung einzuplanen.

 

Weiterführende Literatur und Links zum Thema Ayurveda:

bulletKarin Schutt  - Ayurveda für jeden 
bulletMonika Kirschner, Bärbel Schwertfeger - Der AYURVEDA Boom 
bulletDr. Vinod Verma - Ayurveda, Der Weg des gesunden Lebens 
bulletJudith H. Morrison - Ayurveda 
bulletUschi Brunner, Ruth Hanewald - Yoga und Ayurveda
bulletHans-Heinrich Rhyner Das Praxis Handbuch - Ayurveda 
bulletAmadea Morningstar, Urmila Desai - Die Ayurveda Küche 
bulletFrank W. Lotz - Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda
 
Ayurverde - Ute Bärenklau
Im Steinetz 13 - 63834 Sulzbach/Main -
Tel.: 06028-99 86 56 - utebaerenklau@ayurverde.de
Impressum ⋅ Datenschutz